In wenigen Tagen tritt die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft – für sämtliche personenbezogene Daten, die ein Unternehmen verarbeitet, ist ab diesem Zeitpunkt eine umfangreiche Dokumentation notwendig. straberger conversations gmbh hat mit datadoku.at eine praktische Lösung für Unternehmen entwickelt, um die DSGVO-Vorgaben bis zum Stichtag 25. Mai 2018 einfach umzusetzen – ohne großen finanziellen Aufwand und gesetzeskonform.

Die DSGVO ist derzeit omnipräsent, unzählige Beratungsangebote und Hilfestellungen mit Leitfäden schaffen jedoch oftmals wenig Klarheit, was in der Praxis zu tun ist. Mit der soeben gestarteten Webapplikation datadoku.at können Unternehmen noch rechtzeitig vor dem Inkrafttreten der DSGVO den Nachweispflichten nachkommen. Unternehmen sind somit für eine etwaige Prüfung durch die Datenschutzbehörde bestens vorbereitet.

„datadoku.at bietet Orientierung im Dschungel, der rund um die DSGVO entstanden ist – umständliche Formulare oder Excellisten sind damit obsolet. Mit unserer kostengünstigen Lösung können Unternehmen sämtliche Nachweis- und Dokumentationspflichten der DSGVO in wenigen Schritten erfüllen“, betont Michael Straberger, Geschäftsführer der straberger conversations gmbh.

Alles rund um die DSGVO aus einer Hand
Die neue Webapplikation macht Unternehmen auch ohne Fachwissen DSGVO-fit: Im ersten Schritt wird ermittelt, welche Datenverarbeitungen des Unternehmens für die DSGVO relevant sind und die nötigen Verzeichnisse erstellt. datadoku.at ermöglicht auch Monitoring, Dokumentation und Speicherung der Datenverarbeitungseinträge. Ebenso erinnert das Tool an notwendige Überprüfungen der Verzeichnisse der Verarbeitungstätigkeiten (VdV). Laufende Hinweise auf Updates oder Neuigkeiten zu DSGVO-Gesetzessprüchen runden die Funktionalität der Webapplikation ab.

„Unser Ziel ist es, Unternehmen eine saubere Dokumentation zu ermöglichen und somit saftige Strafen bei einer Überprüfung durch die Datenschutzbehörde zu vermeiden“, so Straberger weiter.

Einsatz in allen Unternehmen
datadoku.at eignet sich für jedes Unternehmen – ob nun Gewerbetreibende, Freiberufler oder Unternehmensberatungen. Da über einen Account auf der Webapplikation mehrere Firmen betreut werden können, richtet sich datadoku.at ebenso an externe BeraterInnen (z.B. Datenschutzbeauftragte), RechtsanwältInnen, SteuerberaterInnen oder Dachverbände, um mehreren KundInnen oder Mitgliedern ein standardisiertes DSGVO-Hilfsmittel zur Verfügung zu stellen.

„datadoku.at ist durch abrufbare Zusatzinformationen grundsätzlich selbsterklärend“, führt Gabriele Davies, Verantwortliche für Sales & Marketing bei datadoku.at, aus. „Bei Bedarf beraten wir Unternehmen im Rahmen von Workshops auch individuell, um sie bei der Ermittlung der Datenverarbeitungsprozesse und der Erstellung der ersten VdV zu unterstützen.“

Die Registrierung auf datadoku.at ist kostenlos, es fallen keine Einschreib- oder monatlichen Abogebühren an. Die Erstellung eines Verarbeitungsverzeichnisses kostet EUR 19,90 (netto) zum Einführungspreis; da in den meisten Unternehmen mehrere Verzeichnisse angelegt werden müssen, kann ein Paket mit zehn Einträgen in der Startphase für EUR 159,- erworben werden.

Über straberger conversations gmbh
Das Team der straberger conversations gmbh legt seit mehr als 25 Jahren seinen Fokus auf Dialogmarketing- und Datenschutz-Aufgaben. Michael Straberger ist zertifizierter Datenschutzbeauftragter und Ehrenpräsident des Dialogmarketingverbandes DMVÖ. Ab sofort bietet das Unternehmen das Produkt datadoku.at an. Zusätzliche Services rund um das Thema Datenschutz und vieles mehr finden Sie auf www.sc.dataprivacy.at.

Michael Straberger
straberger conversations gmbh
Tel. Nr. +43 (01) 336 336
Mobile: +43/660 885 8888
eMail: straberger@sc.dataprivacy.at

Gabriele Davies
straberger conversations gmbh
Tel. Nr. +43 (01) 336 336
Mobile: +43/676 324 39 60
eMail: davies@sc.dataprivacy.at