Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 10 Oktober 2019 - 11 Oktober 2019
Ganztägig

Veranstaltungsort
Salon Razumovsky

Mitgliedervorteil

Kategorien


Marketing Automation ist eines der derzeit wichtigsten Themen der gesamten Dialog Marketing-Branche. Es handelt sich dabei um eine softwaregestützte Methode um Marketingprozesse zu automatisieren. Dabei werden Nutzerprofile basierend auf deren Nutzerverhalten mit Informationen angereichert, um automatisierte Kampagnenprozesse für individuelle Kommunikation einzurichten. Expertinnen und Experten auf dem Gebiet der Marketing Automation werden europaweit dringend gesucht. Deshalb hat der DMVÖ die Workshop-Serie „Marketing Automation“ ins Leben gerufen. An insgesamt 2 ganzen Tagen erfahren Sie alles Wissenswerte zum Thema. Top-Experten informieren praxisrelevant und interaktiv.

Alle Teilnehmer erhalten zum Abschluss ein Zertifikat.

Die beiden Tagesschwerpunkte sind:

  • Einführung, Voraussetzungen, Data Driven Marketing, Customer Centricity
  • Tools, Technologies & the Future of Automation

Wer sollte teilnehmen?
EntscheiderInnen aus Unternehmen, die Marketing Automation auf die Reise bringen wollen (B2B & B2C), UnternehmerInnen GeschäftsführerInnen, Marketingverantwortliche, Werbe- und KommunikationsexpertInnen, CRM- und DialogexpertInnen, Organisationsbeauftragte

Warum sollten Sie teilnehmen?
Nach Abschluss der Workshop-Serie kennen Sie alle wesentlichen Bereiche für erfolgreiche Marketing Automation. Sie können beurteilen, in welcher Form und Umfang Sie Marketing Automation für Ihr eigenes Unternehmen einführen sollten und welche kritischen Erfolgskriterien es dafür gibt.

Tag 1: “Einführung Marketing Automation, Data Driven Personalization & Customer Centricity” | Donnerstag, 10.10.2019
09.00 – 10.00 Marketing Automation: Promise – Vision – Reality

Personalisierte und relevante Kommunikation sollte automatisiert werden, um Up- und Cross-Sell Raten und Customer Experience Werte zu verbessern. Doch was logisch klingt, ist in der Praxis ein komplexes Unterfangen. Wie der Weg von der Realität zur professionellen Automation gelingen kann und welche Fallen es dabei zu vermeiden gilt.
Marco Harfmann, A1

10.00 – 11.30     Fit für Marketing Automation? Organisatorische und prozessuale Voraussetzungen für funktionierende Marketing Automation Systeme
Jeder will Automation. Aber wie reif ist ihr Unternehmen für die Einführung komplexer Technologien? Wie sehen optimale Strukturen, Prozesse und Rollen aus, um das volle Potential von Marketing Automation zu nützen? Ein vollständiger best practice Überblick von den ersten Schritten der Vorhabensplanung bis zum laufenden Automation Einsatz.
Andreas Hladky, pointoforigin consulting & Angelika Hrubi, Google Österreich

11.30 – 12.30 Good data in, good profits out: Notwendige Datenlogiken für Marketing Automation
Welche Voraussetzungen und Datenbedarfe existieren für Marketing Automation? Wie sehen saubere MA – use cases für Multichannel Kampagnen in der Praxis aus? Wie funktioniert Automation im Kontext der Customer Journey und wie kann ein tatsächlich automatisierter, relevanter Dialog als Zielbild aussehen?
Marco Kersch, AZ Bertelsmann

12.30 – 13.30     Mittagspause

13.30 – 15.00  Was wiegt´s, das hat´s: Kundenorientierte Zielsysteme in der Marketing Automation, KPI´s
Klicks, Likes, Verweildauern oder doch Umsatz und CLV Optimierung? Welche Zielsysteme und KPIs für die Nutzung von Marketing Automation sinnvoll und relevant sind und wie der Business Case hinter Automation aussieht, sollte vor der Anschaffung der Automation Systeme feststehen.
Mathias Fanschek, isobar

15.00 – 16.00   Best Practice Implementation: Bau- und Systemlogiken in Marketing Automation Systemen
Wie funktionieren Marketing Automation Tools und welche Vorraussetzungen bestehen für eine erfolgreiche technische Implementierung? Wie sehen notwendige Projektverantwortlichkeiten, -rollen und -zeithorizonte aus. Welche Meilensteine in der Implementierung wesentlich sind und warum es sinnvoll sein könnte, erst mal gar nicht mit der Technologie zu beginnen steht im Zentrum dieser Lehreinheit.
Rudolf Gruber, pointoforigin consulting

16.00 – 17.00 Marketing vs. Marketing Automation?
In welcher Verbindung stehen klassische Marketingmaßnahmen und dialogische Automationsysteme? Ist Automation überhaupt ein Teil des Marketings? Wie kann das Zusammenwirken zwischen dem operativen Marketing und tiefer führenden crossfunktionalen Dialogelementen aussehen?
Mario Berger, LHBS


Tag 2: “Tools, Technologies & the Future of Automation”
| Freitag, 11.10.2019 

09.00 – 10.30 Whatsapp, Voice & Brieftaube : Technische Alternativen zu Marketing Automation und was sie können
Der Weg zu Automation kann abgekürzt werden: mit der intelligenten Nutzung anderer Plattformen, die später in die Marketing Automation Systeme integriert werden können. Wie sehen Roadmaps aus und wann rechnet sich der Case für große Automation Plattformen?
Markus Sabri, pointoforigin consulting

10.30 – 12.00 Blick auf die Anbieterlandschaft A – Z von Gratistools bis zur Automation Plattform
Ein technologieneutraler Überblick zu den mehr als 100 Systemen und Tools am Markt.
Mathias Fanschek, isobar

12.00 – 13.00     Mittagspause

13.00 – 14.00  Kosten, Ressourcen & 10 Tipps zur erfolgreichen Implementierung eines Automation Systems
Starten um 0 Euro pro Monat und User oder Lizenzen in sechsstelliger Höhe? 10 Tipps zur kostenoptimierten Marketing Automation Anschaffung und Organisation von do it yourself bis outsource it all.
Andreas Hladky, pointoforigin consulting

14.00 – 15.00 Blick auf die 15 klassischen Anwendungsfälle von Marketing Automation
Die Welt der Automation muss nicht neu erfunden werden. Mit den 15 klassischen Anwendungsfällen findet sich eine Blaupause für den raschen und erfolgreichen Start komplexer Journeys und cases.
Andreas Hladky, pointoforigin consulting

15.00 – 16.00  Podiumsdiskussion: Automation & the Future – wie neue Technologien die Zukunft von Marketing Automation beeinflussen
Alle ReferentInnen

Nach jedem Vortrag 10 Minuten POWER BREAK mit Erfrischungen und Snacks.

Information und Anmeldung unter: office@dmvoe.at

KOSTEN (netto)
Early Bird Normalpreis (bis 31. August 2019) EUR 1.200,-
Early Bird DMVÖ und Partner (bis 31. August 2019) EUR 800,-
Normalpreis EUR 1.500,-
DMVÖ und Partner EUR 1.100,-