Die Geldbußen, bei welchen es sich um Verwaltungsstrafen handelt, reichen bis zu 20 Millionen Euro oder, im Falle eines Unternehmens, bis zu 4 % des gesamten weltweit erzielten Jahresumsatzes des vorangegangenen Geschäftsjahres, je nachdem, welcher Betrag höher ist. Es bleibt den Mitgliedstaaten vorbehalten festzulegen, ob Geldbußen auch gegen Behörden und öffentliche Stellen verhängt werden können.

 

Verstoß/Übertretung Höchstbußebisher (max. Geldstrafe)  
Missachtung Bescheid d. DSB€ 20.000.000,–
oder 4 % v.Ums.
€ 25.000;–
Verletzung des Auskunftsrechts€ 20.000.000,–
oder 4 % v.Ums.
€ 500,–
Verletzung der Löschungsrechts€ 20.000.000,–
oder 4 % v.Ums.
€ 500,–
unrechtmäßige Datenspeicherung€ 20.000.000,–
oder 4 % v.Ums.
€ 10.000,–
unzulässige Auslandsübermittlung€ 20.000.000,–
oder 4 % v.Ums.
€ 10.000,–
fehlender Datenschutzbeauftragter€ 10.000.000,–
oder 2 % v.Ums
nicht strafbar
Nichtvornahme DSFA/DPIA€ 10.000.000,–
oder 2 % v.Ums.
nicht strafbar
mangelhafte Datensicherheit€ 10.000.000,–
oder 2 % v.Ums.
€ 10.000,–
kein Verarbeitungsverzeichnis€ 10.000.000,–
oder 2 % v.Ums.
€ 10.000,–(Meldepflicht)
fehlende Elternzustimmung€ 10.000.000,–
oder 2 % v.Ums.
nicht strafbar
Nicht-Kooperation mit DSB€ 10.000.000,–
oder 2 % v.Ums.
nicht strafbar

 

aus der Präsentation von Jürgen Polterauer, DMVÖ Roadshow Mai / Juni 2017