RESSORT: E-Privacy Regulations
Mag. (FH) Alexandra Vetrovsky-Brychta
beschäftigt sich schon seit vielen Jahren mit Data Policy Jahren und hat durch ihren beruflichen Background einen guten Überblick über off- und online Geschäftsmodelle, die auf Daten basieren. Zusätzlich leitet sie im iab austria (Verband Interactive Advertising Bureau) die AG Public Affairs, die sich mit ähnlichen Themen beschäftigt und kann hier für Synergien sorgen.

Schwerpunkt-Themen des Ressorts
Die Analyse von politischen Themen, die regulatorisch in die Geschäftsmodelle der DMVÖ- Mitglieder eingreifen. Ein Beispiel dafür ist die wirtschaftsfreundliche Gestaltung der e-Privacy Verordnung (ePVO), die derzeit diskutiert wird.

Was wurde bereits umgesetzt? Was ist geplant?
Die Umsetzung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) Öffnungsklauseln in nationales Recht haben wurde vom DMVÖ aktiv begleitet. Derzeit ist der DMVÖ auch mit der Datenschutzbehörde in intensivem Kontakt zum Thema „Whitelisting“ und „Blacklisting“ für Datenschutzfolgeabschätzungen. Weiters ist der DMVÖ in engem Austausch mit der Wirtschaftskammer Östereich, um den aktuellen Vorschlag der ePVO wirtschaftsfreundlich und praktikabel zu gestalten.

Geplant ist, für die Branche die Codes of Conduct zu aktualisieren und die österreichische Regierung dabei zu unterstützen,  die ePVO wirtschaftsfreundlich zu gestalten. Weiters werden die DMVÖ Mitglieder laufend über die neuesten Entwicklungen in Sachen Data Regulations informiert und ein Austausch mit der Branche weiterhin vorangetrieben.