Dialog Marketing: Trends und Innovationen in Corona-Zeiten

Die neue Ausgabe des „Im Dialog“ Fachmagazins ist druckfrisch und steht unter dem Motto „Digital geht viral“. Wie jedes Jahr wird das Magazin von den Marketing-Studierenden der Fachhochschule St. Pölten mit Unterstützung des Dialog Marketing Verband Österreich (DMVÖ) herausgegeben. Inhaltlich beschäftigen sich die Artikel und Beiträge des diesjährigen Fachmagazins mit aktuellen Trends und Innovationen im Dialog Marketing sowie deren Erfolgsfaktoren: Daten, Technologie und Mensch. 

Seit 2016 besteht nun schon die Kooperation zwischen dem DMVÖ und den Studiengängen Marketing & Kommunikation sowie Digital Marketing & Kommunikation der Fachhochschule St. Pölten, woraus jährlich das Fachmagazin „Im Dialog“ entsteht. Die engagierten Studierenden sowie Absolventinnen und Absolventen haben sich daher auch dieses Jahr nicht die Möglichkeit nehmen lassen, in enger Zusammenarbeit mit dem Dialog Marketing Verband Österreich sämtliche Artikel und Beiträge für das Fachmagazin zu textieren. Einige davon stützen sich auf Empirie sowie auf Umfragen, welche von den Studierenden selbst im Zuge ihrer wissenschaftlichen Arbeiten durchgeführt wurden. Ein Beispiel sind Erkenntnisse einer Studie zu den Einkaufsmotivatoren der Millennials.

„Dank“ Corona schreitet die Digitalisierung noch schneller voran als in den Jahren davor. Analog dazu steigt auch die Akzeptanz dieser Entwicklung an. Das diesjährige Thema des Magazins lautet deshalb „Digital geht viral“ und es finden sich darin Artikel zu den aktuellen Innovationen und Trends wie Voice-Search und den Entwicklungen von Marketing Automation. „Neben den Themen Data Driven Communication und Marketing Automation geht es im diesjährigen ‚Im Dialog‘ auch um Themen wie Datenschutz bzw. Data Compliance und Nachhaltigkeit, welche nicht nur aus gesellschaftspolitischer und ethischer Sicht wichtige Themenfelder sind, sondern mittlerweile auch wirtschaftliche Erfolgsfaktoren“, so Anton Jenzer, DMVÖ Präsident.

Die Chefredaktion haben Barbara Klinser-Kammerzelt (Lehrgangsleitung und FH-Dozentin) und Martin Wilfing (DMVÖ Geschäftsführer) übernommen. Das Magazin wird in einer Auflage von 2.500 Stück gedruckt und an Marketing-Entscheiderinnen sowie -Entscheider aus der Praxis geschickt. Dadurch erhofft sich der DMVÖ, dass die Studierenden bereits erste Kontakte knüpfen können und Erfahrungen im Networking sammeln. Neben dem Wissensaustausch ist Networking in jeder Branche von enormer Wichtigkeit und ein zentrales Thema des DMVÖ. „Wir sind jedes Jahr aufs Neue davon begeistert, mit welcher Motivation und mit welchem Engagement die Studierenden und Absolventinnen und Absolventen an ihren Themen und Beiträgen arbeiten. Ohne ihren freiwilligen Einsatz wäre dieses Projekt nicht umsetzbar“, so Martin Wilfing, Geschäftsführer des DMVÖ. „Wie jedes Jahr durften wir auch heuer auf die Unterstützung unseres Druckpartners VSG Direkt+digiDruck und unsere Inserenten zählen“, ergänzt Wilfing.

 

Transfer von Forschungsergebnissen in die Praxis

„Es freut mich besonders, dass in diesem Reigen an Themen und spannenden Beiträgen erneut auch Abschlussarbeiten von ‚meinen‘ Studierenden enthalten sind, ebenso wie Beiträge von Absolventinnen und Absolventen. Die aktuelle Ausgabe verspricht wieder eine spannende Lektüre“, so Helmut Kammerzelt, Studiengangsleiter Marketing und Kommunikation an der Fachhochschule St. Pölten.

Weitere Informationen und das Magazin als e-Paper finden Sie hier: http://www.imdialog.online/